Im Einsatz für Gesundheit und Sicherheit:
LGA-Koordinator Fabian Ziegler

Verfasst am 06. Juli 2021.

Werden Arbeiten in kontaminierten Bereichen von mehreren Auftragnehmern durchgeführt, muss sichergestellt werden, dass eine gegenseitige Gefährdung vermieden wird und die verschiedenen Arbeiten insbesondere im Hinblick auf stoffliche Gefährdungen sicherheitstechnisch überwacht werden.

Dazu muss der Auftraggeber einen Koordinator bestellen, der in Bezug auf die Sicherheit und den Gesundheitsschutz Weisungsbefugnis gegenüber allen Auftragnehmern und deren Beschäftigten hat.

Fabian Ziegler ist erfahrener LGA-Koordinator gemäß DGUV Regel 101-004. Zu seinen Aufgaben gehören z. B. das Aufstellen von Arbeits- und Sicherheitsplänen, das Einweisen in die jeweiligen Gefährdungen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen, die Überwachung der festgelegten Forderungen auf deren Einhaltung sowie die Abstimmung der zeitlichen Abfolge von Einzelgewerken und das Bewerten ihrer Auswirkungen aufeinander hinsichtlich möglicher Gefahren.

In einem Interview mit dem Fachmagazin „Abbruch Aktuell“ berichtet er von seiner Motivation, der idealen Vorgehensweise beim Aufstellen von Arbeits- und Sicherheitsplänen und von konkreten Erfahrungen von Baustellen. Der Artikel in Abbruch Aktuell ist hier abrufbar (Seite 30-33).

Fabian Ziegler bei seiner Tätigkeit als Koordinator
für Arbeiten im kontaminierten Bereich

LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten GmbH

Christian-Hessel-Str. 1
90427 Nürnberg

Tel.: +49 911 12076 100
Fax: +49 911 12076 110
info@LGA-geo.de
bewerbung@LGA-geo.de

Aktuelles

LGA-Schulung KA5
LGA-Schulung KA5

Gerüstet mit Spaten und Pürckhauer: Interne LGA-Schulung...

Ältere Beiträge