21. Fachtagung Gefahrstoffsanierung

Verfasst am 23. November 2018.

Rostock: Spannende Fragestellungen rund um das Thema Abbruch, Entsorgung und Schadstoffsanierung.

Carmen Weiblen reiste vergangene Woche nach Rostock, um an der 21. Fachtagung des Verbands für Abbruch und Entsorgung e.V. teilzunehmen. Die Veranstaltung richtete sich an alle Interessenten und Akteure, die sich mit dem Abbruch von Bausubstanz, der Gefahrstoffsanierung und der Entsorgung von Bau- und Abbruchabfällen beschäftigen.

In elf Vorträgen wurden aktuelle Probleme, Lösungsansätze, Veränderungen und absehbare Entwicklungen thematisiert, die teils anhand von Fallbeispielen veranschaulicht wurden. Diskutierte Problemstellungen waren beispielsweise im Zuge einer Asbestsanierung nicht separierbare, asbesthaltige Abstandshalter/- hülsen in Betonbauteilen oder die Festlegung des Bezugsobjekts für die Grenzwerte bei einem Stahlträger mit schwermetallhaltigem Anstrich. Auf der begleitenden Fachausstellung konnten sich die Tagungsteilnehmer zusätzlich über innovative Produkte und Dienstleistungen informieren.

Die Fachtagung verfolgt nicht nur das Ziel eine ausgewogene Plattform für Wissensaustausch, Diskussionen und Networking zu bieten, sondern soll auch aktiv dazu beitragen, Risiken und Wettbewerbsnachteile zu reduzieren und eine faire und professionelle Zusammenarbeit auf der Baustelle zu fördern.

Überblick über das Tagungsprogramm
der Fachtagung

LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten GmbH

Christian-Hessel-Str. 1
90427 Nürnberg

Tel: +49 911 12076 100
Fax: +49 911 12076 110
info@LGA-geo.de
bewerbung@LGA-geo.de

Aktuelles

LAGA M23
LAGA M23

Bauschuttentsorgung – Vorgaben der neuen LAGA M23 zu...

Ältere Artikel