BTEX

zurück zur Übersicht

BTEX steht als Sammelbegriff für die leichtflüchtigen aromatischen Kohlenwasserstoffe Benzol, Toluol, Ethylbenzol, Xylole. Die BTEX-Aromaten sind u. a. Bestandteil von Treibstoffen (zur Erhöhung der Oktanzahl) und werden als Löse- und Entfettungsmittel eingesetzt. Die Einzelverbindung Benzol wird als krebserzeugend eingestuft. Aufgrund ihrer Leichtflüchtigkeit und hohen Mobilität (ähnlich der von LHKW), können sich BTEX-Aromaten gut im Boden und im Grundwasser ausbreiten und in der Bodenluft anreichern. Sie besitzen jedoch eine geringere Dichte als Wasser und sinken daher im Grundwasserkörper nicht ab.

LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten GmbH

Christian-Hessel-Str. 1
90427 Nürnberg

Tel: +49 911 12076 100
Fax: +49 911 12076 110
info@LGA-geo.de
bewerbung@LGA-geo.de

Aktuelles

LAGA M23
LAGA M23

Bauschuttentsorgung – Vorgaben der neuen LAGA M23 zu...

Ältere Artikel