Altenburg von oben: Hochaufgelöstes Luftbild dank DJI Phantom 4 Pro+

Verfasst am 22. April 2020.

Im Zuge der Hanguntersuchungen, die derzeit im Bereich der Altenburger Straße in Bamberg erfolgen, wurde Anfang des Monats eine Drohnenbefliegung durchgeführt, um ein hochaufgelöstes Luftbild des Untersuchungsgebiets zu generieren.

Nachdem die Sachverständige Brigitte Bauer und Drohnenpilot Matthias Linzer das Gebiet eingegrenzt hatten startete die Befliegung der Untersuchungsfläche. Die DJI Phantom 4 Pro+ nahm in nur 14 Minuten über 360 überlappende Bilder auf, die ein Gebiet von 14,5 ha abdecken.

Aus den Fotoaufnahmen wird im Anschluss am Computer ein zusammenhängendes Luftbild erstellt, das in Abhängigkeit der Flughöhe eine Auflösung von bis zu 5 cm aufweist. In Kombination mit weiteren Geodaten, wie z. B. den Höhenlinien aus dem digitalen Geländemodell, können wertvolle Erkenntnisse über geomorphologische Prozesse gewonnen werden, die in der Vergangenheit die Hangoberfläche geprägt und die Straße beschädigt haben. Auch für die Konzipierung von Sicherungs- und Sanierungsmaßnahmen bildet ein aktuelles Luftbild die idealen Voraussetzungen.

Oben: Einzelaufnahmen aus der Drohnenbefliegung
Unten: Zusammenhängedens Luftbild in Kombination mit Digitalem Geländemodell

LGA Institut für Umweltgeologie und Altlasten GmbH

Christian-Hessel-Str. 1
90427 Nürnberg

Tel: +49 911 12076 100
Fax: +49 911 12076 110
info@LGA-geo.de
bewerbung@LGA-geo.de

Aktuelles

Impulse-Online

LGA Impulse - Online Ausgabe   Mit der aktuellen...

Ältere Artikel